Fish cakes with tomato sauce & greens

Ingredients

  • 200g of fish filet (Cod or salmon work well – if possible from sustainable sources)
  • 150ml milk
  • 4 potatoes (about 300g)
  • 1 can of diced or whole tomatoes
  • A big bunch of fresh spinach or other leafy greens
  • 1 onion
  • 1 egg
  • 1 lemon or lime

Method

Peel and boil the potatoes in a large pot of water with some salt until soft.

In the meantime wash the fish filets and put them in a saucepan together with the milk and top up with some water until the filets are covered with liquid. If you’re using frozen fish, make sure to take it out of the freezer a couple of hours before using or transfer it to the fridge the day before.

Bring the milk-water mixture to a boil and then cover with a lid and lower the heat so it is only gently simmering. If your hob is only slowly cooling down, completely remove from the heat. Leave for about 10 minutes until the fish is all cooked through. Take out with a slotted spoon and leave aside to cool down.

Once the potatoes are cooked through, drain and transfer back to the pan. Mash the potatoes well and add some lemon or lime zest, the lemon or lime juice and season well with salt and pepper. You can also add some fresh herbs like chives, parsley or dill or some mustard, horseradish or capers if you like. Mix everything well together. The mixture might seem somewhat dry, but the starch from the potatoes will make it easy to form the cakes later.

Add the fish in either rough chunks or finely chopped up, depending on what consistency you prefer. Form the cakes with your hands and then first cover well with the beaten egg and then the breadcrumbs.

Either fry the fish cakes in a large pan with some oil on medium heat until golden brown or bake in the oven on 200°C for about 15 to 20 minutes.

In the meantime finely chop the onion and gently sweat on a low heat in a sauce pan. After about 10 to 15 minutes, once the onion are soft and caramelised, season with some salt and pepper and add the can of tomatoes (if you’re using whole canned tomatoes, squeeze them through your hands above the pan to have smaller pieces in the sauce). Season again with a teaspoon of sugar and some paprika or chili flakes or balsamic vinegar or for a very nice twist with some cardamon. Simmer on a low heat for about 15 minutes.

Serve the fish cakes with the tomato sauce on top and fresh greens on the side. A fried egg on top is also delicious.

You will probably have some fish cakes leftover, but as a small fish burger with mayo or tartar sauce and salad they are the perfect lunch for the next day.

 


Fish Cakes mit Tomatensauce & viel Grün

Zutaten

  • 200g Fischfilet (Kabeljau oder Lachs funktionieren gut – falls möglich von nachhaltigen Quellen)
  • 150ml Milch
  • 4 mehlig-kochende Kartoffeln (ungefähr 300g)
  • 1 Dose ganze oder gewürfelte Tomaten
  • Ein großer Bund frischen Spinat oder ein anderen Salat
  • 1 Zwiebel
  • 1 Ei
  • 1 Zitrone oder Limette

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen und in einem großen Topf mit Wasser und etwas Salz kochen bis sie weich sind.

In der Zwischenzeit die Fischfilets waschen und zusammen mit der Milch in einen Topf legen und mit etwas Wasser auffüllen bis die Filets ganz mit Flüssigkeit bedeckt sind. Falls ihr tiefgefrorenen Fisch benutzt, ein paar Stunden vorher aus der Tiefkühltruhe holen oder einen Tag vorher in den Kühlschrank legen.

Die Milch-Wasser-Mischung zum Kochen bringen, dann mit einem Deckel bedecken und die Hitze so niedrig stellen, dass es nur noch leicht köchelt. Falls euer Herd nur sehr langsam abkühlt, ganz von der Hitze nehmen. Ungefähr 10 Minuten so stehen lassen bis der Fisch komplett gar ist. Mit einer Abseihkelle rausholen  und zum Abkühlen auf die Seite stellen.

Wenn die Kartoffeln gar sind, abeseihen und dann wieder zurück in den Topf leeren. Die Kartoffeln pürieren und etwas Zitronen- oder Limettenzeste, den Saft der Zitrone oder Limette zugeben sowie mit Salz und Pfeffer abschmecken. Es können auch frische Kräuter wie Schnittlauch, Petersilie oder Dill oder etwas Senf, Meerrettich oder Kapern hinzugegeben werden. Alles gut verrühren. Die Mischung wird etwas trocken erscheinen, aber durch die Stärke aus den Kartoffeln wird einfach nacher die Cakes zu formen.

Den Fisch nun in entweder groben Stücken oder fein geschnitten hinzugeben, je nachdem welche Konsistenz ihr bevorzugt. Die Cakes mit den Händen formen und dann zuerst mit dem aufgeschlagenen Ei und dann den Semmelbröseln bedecken.

Die Fisch Cakes nun entweder in einer großen Pfanne mit etwas Öl auf mittlerer Hitze braten bis sie goldbraun sind oder im Ofen für ungefähr 15 bis 20 Minuten auf 200°C backen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel fein schneiden und langsam auf niedriger Hitze in einem Topf anbraten. Nach ungefähr 10 bis 15 Minuten, wenn die Zwiebeln weich und karamelisiert sind, mit etwas Salz und Pfeffer würzen und die Dose Tomaten hinzugeben (falls ihr ganze Tomaten aus der Dose nehmt, diese einfach mit den Händen über dem Topf zerdrücken, damit es kleinere Stücke in der Sauce sind). Erneut mit einem Teelöffel Zucker und etwas Paprikapulver oder Chiliflocken oder Balsamico Essig oder für eine interessante Abwechslung mit etwas Kardamon abschmecken. Auf niedriger Hitze 15 Minuten lang köcheln lassen.

Die Fish Cakes mit der Tomatensauce und dem Spinat oder Salat servieren. Ein Spiegelei oben drauf passt auch sehr gut.

Ihr werdet vermutlich ein paar Fish Cakes übrig haben, aber diese sind als ein kleiner Fischburger mit Mayo oder Remoulade und etwas Salat das perfekte Mittagessen.

 

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s