Refried Beans (vegan or with meat)

This special version of the tex-mex classic is super easy and quick to make, can be prepared ahead in bigger quantities and then used in a number of different dishes or simply as a dip. The special ingredient is dark or smoky beer, which makes the beans incredibly rich and tasty, even when you’re not using any meat.

This recipe makes 4 big portions of refried beans.

Ingredients

  • 2 small or 1 big cans of kidney beans (about 500g)
  • 2 chili peppers
  • 1 onion
  • 3 tablespoons of tomato puree
  • 250 to 300ml of dark or smoky beer
  • Salt, cayenne pepper and cumin

Method

Chop the onion finely and slowly sweat on low heat in a large pan with some vegetable oil (up to 10 minutes, the longer and slower the better)

Once the onion are starting to brown, add the finely chopped chili peppers and the tomato puree – stir well, increase the temperature slightly and fry for about 5 minutes so the tomato puree can caramelise slightly

Now add the drained beans, the beer and season with some salt,  cayenne pepper and a little bit of cumin – bring to boil and then lower the heat again and let simmer, whilst stirring occasionally

Refried beans 1

You will see how the beans slowly fall apart and the liquid evaporates – once you have a nice thick consistency (again frying long and slowly is the key) you can either mash the beans with your wooden spoon or if you like a more smooth puree, use a potato masher

If you like it even more rich and meaty you can of course prepare the beans the more authentic way by using bacon cubes (fry together with the onion at the beginning) or lard instead of vegetable oil

These beans are a delicious base for Burritos, Quesadillas or simply as a dip with some nachos!

 


Refried Beans (vegan oder mit Fleisch)

Diese besondere Version des Tex-Mex Klassikers ist super einfach uns schnell zubereitet, man kann größere Mengen im Voraus machen und dann in verschiedenen Gerichten benutzen oder einfach als Dip. Die besondere Zutat ist Rauch- oder Schwarzbier, welches die Bohnen unheimlich reichhaltig und lecker, selbst wenn man kein Fleisch benutzt.

Dieses Rezept macht 4 große Portionen Refried Beans.

Zutaten

  • 2 kleine oder 1 große Dose Kidney Bohnen (ungefähr 500g)
  • 2 Chilischoten
  • 1 Zwiebel
  • 3 Esslöffel Tomatenmark
  • 250 bis 300ml Rauch- oder Schwarzbier
  • Salz, Cayenne Pfeffer und Kreuzkümmel

Zubereitung

Die Zwiebel fein schneiden und langsam auf niedriger Hitze in einer großen Pfanne mit etwas Pflanzenöl anschwitzen (bis zu 10 Minuten, je länger und langsamer desto besser)

Wenn die Zwiebeln anfangen braun zu werden, die fein geschnittene Chilischoten und das Tomatenmark hinzufügen – gut verrühren, die Hitze leicht erhöhen und für 5 Minuten braten, sodass das Tomatenmark leich karamelisieren kann

Nun die abgegossenen Bohnen und das Bier hinzufügen und mit etwas Salz, Cayenne Pfeffer und etwas Kreuzkümmel würzen – kurz aufkochen lassen und dann die Hitze wieder verringern, köcheln lassen und hin und wieder verrühren

Ihr werdet sehen wie die Bohnen langsam zerfallen und die Flüssigkeit verdampft – sobald die Konsistenz schon dick ist (langsam und lange köcheln lassen ist das wichtigste) könnt ihr die Bohnen entweder mit dem Kochlöffel zerdrücken oder falls ihr etwas feineres Püree wollt, nehmt einen Kartoffel-Stampfer

Falls ihr die Bohnen noch reichhaltiger und fleischiger wollt, könnt ihr sie natürlich auch richtig authentisch zubereiten, indem ihr Speckwürfel (mit den Zwiebeln am Anfang anbraten) oder Schweineschmalz statt Pflanzenöl nehmt

Diese Bohnen sind eine köstliche Grundlage für Burritos, Quesadillas oder einfach als Dip mit ein paar Nachos!

Advertisements

3 Comments Add yours

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s