Pea carbonara (vegan, vegetarian or with meat)

This delicious carbonara variation is inspired by the great Jamie Oliver, whose work and numerous remarkable projects we greatly admire.

Ingredients

  • 200g of spaghetti
  • 1 tin of peas or 200g fresh/frozen ones
  • 1 lemon
  • 2 cloves of garlic
  • (1 egg)
  • (about 100ml of yoghurt, creme fraiche, the soy equivalent or even coconut milk)
  • (100g of bacon cubes)
  • Parmesan or vegan alternative

Method

Cook the spaghetti according to package instructions. If you are using fresh or frozen peas, boil them separately for about 5 minutes.

Chop up the garlic in small bits and fry gently with some olive oil in a small pan on a low heat for a few minutes. If you are using bacon fry it first for about 5 minutes, then add the garlic and fry for another 2 to 3 minutes.

Wash and drain the peas and transfer them into a blender or use a hand-held blender to mash them into a smooth cream. To make it a bit more liquid, add depending on what you use, the yoghurt, creme fraiche, coconut milk etc.

Add some salt, olive oil, lemon juice, as well as a bit of lemon zest to the pea mixture.

Once the pasta is cooked, drain the water but keep about a ladle full of pasta water in the pan, then add the pea mixture as well as the garlic (and bacon) and the egg to the pan.

You don’t have to put the pan back on the hob, just stir well for the egg to dissolve nicely and become nice and creamy. When putting back on the hob you are likely to get a scrambled-egg-like texture because the egg will set too much.

Serve with some parmesan or a vegan alternative.

 

Pea carbonara

 


Erbsen Carbonara (vegan, vegetarisch oder mit Fleisch)

Diese köstliche Carbonara Variation ist inspiriert vom großartigen Jamie Oliver, dessen Arbeit und zahlreiche bemerkenswerte Projekte wir in hohem Maße bewundern.

Zutaten

  • 200g Spaghetti
  • 1 Dose Erbsen oder 200g frische/tiefgefrorene
  • 1 Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen
  • (1 Ei)
  • (ca. 100ml Joghurt, Creme Fraiche, das Äquivalent aus Soja oder sogar Kokosmilch)
  • (100g Speckwürfel)
  • Parmesan oder eine vegane Alternative

Zubereitung

Die Spaghetti laut Packungsanweisung kochen. Falls ihr frische oder tiefgefrorene Erbsen benutzt diese separat ungefähr 5 Minuten in kochendem Wasser gar kochen.

Den Knoblauch in kleine Stücke schneiden und sanft auf niedriger Hitze in einer Pfanne anbraten. Falls ihr Speck benutzt, diesen zuerst ungefähr 5 Minuten lang anbraten, dann den Knoblauch hinzugeben und weitere 2 bis 3 Minuten anbraten.

Die Erbsen waschen und abseien und in einen Blender geben oder einen Pürierstab benutzen um sie zu einer gleichmäßige Creme zu pürieren. Damit es schön cremig wird, je nachdem was ihr benutzt, den Joghurt, Creme Fraiche oder Kokosmilch dazugeben.

Etwas Salz, Olivenöl, Zitronensaft und etwas Zitronenschale zur Erbsenmischung hinzugeben.

Wenn die Pasta fertig ist, das Wasser abseien, bis auf etwa eine Schöpfkelle die im Topf bleibt. Dann die Erbsenmischung als auch den Knoblauch (und Speck) und das Ei ebenfalls in den Topf geben.

Der Topf muss nicht zurück auf den Herd, rührt alles nur sehr gut um, damit sich das Ei verteilen kann und schön cremig wird. Wenn ihr den Topf wieder auf den Herd stellt, ist es sehr wahrscheinlich, dass ihr eine Rührei-ähnliche Konsistenz bekommt, da das Ei zu sehr stockt.

Mit etwas Parmesan oder veganer alternative servieren.

 

Advertisements

One Comment Add yours

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s