Morning glory with sesame fish or crispy tofu (with fish, vegetarian or vegan)

This recipe makes a truly glorious midweek-meal, containing lots of nutrients, fresh greens and spices. Morning glory is one of our favourite Thai dishes, which we often have just with some rice (perfect for summer!) so its up to you if you add the fish or tofu component or not.

To prepare a fully authentic version of morning glory, you would have to use water spinach also known as kangkong or phak bung in Thai (here you can find more information about this vegetable), but as it’s not easy to find this outside of Southeast Asia, we have chosen Pak Choi as alternative.

Morning glory 2

Ingredients

  • (2 portions of fish of your choice/in season (if possible from sustainable sources))
  • (1 pack of firm tofu)
  • 3 to 4 pak choi
  • 1 chili pepper
  • 1/2 bunch of spring onion
  • 4 cloves of garlic
  • 200g rice
  • Some sesame seeds

Spices & seasoning

  • Fish/tofu marinade: 2 tablespoons soy sauce, 2 tablespoons honey or brown sugar and a thumb-sized piece of ginger (plus if available some sesame oil)
  • Morning glory: 2 tablespoons of soy sauce, 2 tablespoons of oyster sauce

Method

Heat up your oven to 200°C

In a bowl mix the soy sauce, honey or brown sugar and finely chopped or grated ginger – if you have to hand, add some sesame oil, if not vegetable oil also works fine – this marinade is deliberately quite sweet and sharp from the ginger, so it balances the spicy and saltiness of the morning glory

If you’re using fish, wash and dry well and then marinate in a plate or bowl with the soy-ginger sauce whilst preparing the remaining ingredients or even longer if you have the time – we used cod, which is not the best fish for absorbing a marinade, so in that case it makes sense to start a bit earlier and then leave the fish in the fridge to marinateMorning glory 3

If you’re using tofu, wrap in some kitchen paper and put something heavy on it to squeeze out the excess water, then marinate in a plate or bowl with the soy-ginger sauce

Wash the pak choi and then chop off the base so the single leaves fall apart, leaves further at the top can be just peeled off

Finely chop the garlic, chili pepper and spring onion

Boil the rice according to package instructions

Now transfer the fish or tofu into an oven dish, with some of the marinade (depending on how liquid/crispy you like it) and some more vegetable oil – bake for about 15 to 20 minutes

In the meantime heat up some vegetable oil in a wok and sweat the garlic, chili pepper and spring onion on a medium heat

Add the pak choi and 2 tablespoons of soy sauce and oyster sauce each, stir-fry for about 5 minutes – the leaves should be wilted, the stalks can be still quite crunchy

Once the fish/tofu has the right consistency – we are aiming for crunchy outside, soft inside for both – plate up the morning glory, rice and fish/tofu and sprinkle some sesame seeds over the fish/tofu. You should now have a harmonic combination of sweet and sharp fish or tofu and salty, spicy and umami pak choi

Morning glory 5Morning glory 4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Morning Glory mit Sesam Fisch oder knusprigem Tofu (mit Fisch, vegetarisch oder vegan)

Dieses Gericht ist perfekt für die Mitte der Woche, voll von Nährstoffen, frischem grünen Gemüse und Gewürzen. Morning Glory ist eines unserer liebsten Thai Gerichte, oft essen wir es nur mit etwas Reis dazu (perfekt im Sommer!), daher ist es euch überlassen ob ihr die Fisch oder Tofu Komponente noch hinzufügt oder nicht.

Um eine wirklich authentische Version von Morning Glory zu machen, würde man water spinach benutzen, auch bekannt als kangkong oder phak bung auf Thai (hier findet ihr mehr Informationen über dieses Gemüse), da dieses aber außerhalb von Südostasien schwer zu finden ist, haben wir uns für Pak Choi als Alternative entschieden.

Zutaten

  • (2 Portionen Fisch eurer Wahl/gerade in Saison (wenn möglich von nachhaltigen Quellen))
  • (1 Packung festen Tofu)
  • 3 bis 4 Pak Choi
  • 1 Chilischote
  • 1/2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 200g Reis
  • Etwas Sesam

Gewürze

  • Fisch/Tofu Marinade: 2 EL Sojasauce, 2 EL Honig oder brauner Zucker und ein daumengroßes Stück Ingwer (plus falls zur Hand noch etwas Sesamöl)
  • Morning Glory: 2 EL Sojasauce, 2 EL Austernsauce

Zubereitung

Den Ofen auf 200°C vorheizen

In einer Schüssel Sojasauce, Honig oder braunen Zucker und den kleingeschnittenen oder geriebenen Ingwer vermischen – falls zu Hand noch etwas Sesamöl hinzufügen, falls nicht dann geht auch einfaches Pflanzenöl – diese Marinade ist bewusst sehr süß und scharf durch den Ingwer, damit es die Würzigkeit und Salzigkeit der Morning Glory ausgleicht

Wenn ihr Fisch nutzt, diesen waschen und gut abtrocken und dann in einer Schüssel oder einem Teller mit der Soja-Ingwer Sauce marinieren, während die anderen Zutaten vorbereitet werden, oder sogar länger, falls ihr die Zeit dazu habt – wir haben Kabeljau benutzt, der leider nicht der beste Fisch ist um Marinade zu absorbieren, daher lohnt es sich in so einem Fall etwas früher zu beginnen und den Fisch im Kühlschrank zum marinieren stehen lassen

Wenn ihr Tofu nutzt, diesen in etwas Küchenpapier wickeln und etwas Schweres darauf stellen, damit das überschüssige Wasser ausgedrückt wird, dann in einem Teller oder einer Schüssel mit der Soja-Ingwer Sauce marinieren

Den Pak Choi waschen und die Enden abschneiden, damit die einzelnen Blätter zerfallen, die oberen Blätter einfach abzupfen

Den Knoblauch, Chili und Frühlingszwiebel fein schneiden

Den Reis nach Packungsanweisung kochen

Der Fisch oder Tofu können nun in eine Ofenform übertragen werden, mit einem Teil der Marinade (je nachdem wie flüssig oder knusprig ihr es mögt) und etwas Pflanzenöl – für 15 bis 20 Minuten backen

In der Zwischenzeit etwas Öl in einem Wok erhitzen und den Knoblauch, Chili und Frühlingszwiebel auf mittlerer Hitze anschwitzen

Den Pak Choi und jeweils 2 EL Sojasauce und Austernsauce hinzugeben, 5 Minuten lang unter Rühren anbraten – die Blätter sollten weich sein, die Stiele noch schön bissfest

Wenn der Fish/Tofu die richtige Konsistenz hat – außen knusprig innen weich – auf einem Teller die Morning Glory, Reis und den Fisch/Tofu anrichten und etwas Sesam über den Fisch/Tofu streuen. Das Gericht sollte nun einen harmonische Kombination von süß-scharfem Fisch oder Tofu und salzig, würzig und umami Pak Choi sein

 

Advertisements

One Comment Add yours

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s