Brussels stir-fry (vegan, vegetarian or with meat)

You have to believe us on this one, even if you really don’t like Brussels sprouts, you will love this stir-fry! The bitterness of the sprouts is perfectly balanced with soy sauce and orange juice, bacon or smoked tofu gives it some more richness.

Ingredients

  • 250g of Brussels sprouts
  • 1 pack of Asian noodles
  • 1 orange
  • (bacon cubes)
  • (2 eggs)
  • (smoked firm tofu)

Spices & seasoning

Soy sauce, Sriracha or hot sauce, a spoonful of peanut butter or honey

Method

Cook the asian noodles according to instructions

Cut of the ends of the Brussels sprouts, remove a few outer leaves and quarter them

Fry the Brussels sprouts for just a few minutes in a wok, they should stay crunchy and just get a little roasted on the outer layers – if you use bacon or tofu, fry those first and then add the Brussels sprouts

Add the soy sauce and the juice of the orange and just give it a quick stir

Toss in the cooked noodles and season with some hot sauce

To make it super smooth and delicious add a spoonful of peanut butter – if your orange wasn’t very sweet you can add some honey

 

The stir-fry should now be a delicious mix of strong Brussels sprouts, a sweet-sour-salty sauce and the creamy noodles. You can serve it just like this, or with a fried egg on top.

brussels-stir-fry-1

 


Rosenkohl Stir-fry (vegan, vegetarisch oder mit Fleisch)

Mit diesem Rezept müsst ihr uns einfach vertrauen, auch wer eigentlich keinen Rosenkohl mag, wird dieses Stir-fry lieben! Der etwas bittere Rosenkohl wird perfekt mit Sojasauce und Orangensaft ausgeglichen, Speck oder Räuchertofu machen das Gericht dann noch etwas deftiger.

Zutaten

  • 250g Rosenkohl
  • 1 Packung asiatische Nudeln
  • 1 Orange
  • (Speckwürfel)
  • (2 Eier)
  • (Festen Räuchertofu)

Gewürze

Sojasauce, Sriracha oder andere scharfe Sauce, ein Löffel Erdnussbutter oder Honig

Zubereitung

Die Nudeln nach Packungshinweis kochen

Die Enden des Rosenkohls abschneiden, ein paar äußere Blätter entfernen und in Viertel schneiden

Den Rosenkohl nur ein paar Minuten im Wok anbraten, er sollte bissfest bleiben und nur die äußeren Blätter ein wenig angeröstet werden – falls Speckwürfel oder Räuchertofu benutzt wird, diese zuerst anbraten und dann den Rosenkohl zugeben

Die Sojasauce und den Saft einer Orange zugeben und einmal kurz schwenken

Nun die gekochten Nudeln zugeben und mit Sriracha Sauce abschmecken

Damit es richtig schön cremig wird, kann noch ein Löffel Erdnussbutter untergerührt werden – falls die Orange nicht allzu süß war, kann noch ein wenig Honig dazugegeben werden

 

Das Stir-fry sollte nun ein herrlicher Mix von dem starken Geschmack des Rosenkohls und einer süß-sauer- salzigen Sauce mit den cremigen Nudeln sein. Es kann einfach so oder mit einem Spiegelei serviert werden.

Advertisements

One Comment Add yours

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s